KfW Programm

KfW Programm

Das KfW-Wohneigentumsprogramm bietet Ihnen entscheidende Vorteile:

  • eine zinsgünstige, langfristige Finanzierung
  • fester Zinssatz – wahlweise für 5 oder 10 Jahre
  • alle Konditionen gelten auch bei nachrangiger Besicherung
  • keine Einkommensgrenzen
  • Kombination mit anderen öffentlichen Mitteln uneingeschränkt möglich

Förderbedingungen

Hier erfahren Sie, unter welchen Voraussetzungen und zu welchen Konditionen ein Darlehen beantragt werden kann.

Wer wird gefördert?

  • Privatpersonen, unabhängig von Alter und Familienstand. Wie wird gefördert?
  • mit langfristigen, zinsgünstigen Darlehen, die Sie über durchleitende Banken oder Sparkassen (in der Regel über die Hausbank) erhalten.

Was wird finanziert?

  • Bau oder Erwerb von selbstgenutzten Eigenheimen oder Eigentumswohnungen (siehe Beispiele).
  • von der Förderung ausgeschlossen sind Umschuldungen bestehender Darlehen und Nachfinanzierungen bereits
    begonnener oder abgeschlossener Vorhaben.

In welchem Umfang wird finanziert?

  • bis zu 30 % der Gesamtkosten, max. 100.000 EUR.

Zu welchen Konditionen wird finanziert?

  • Kreditlaufzeit
    max. 30 Jahre, bei mindestens einem und höchstens 5 tilgungsfreien Anlaufjahren.
  • Verzinsung
    Der Zinssatz wird von der KfW bei Kreditzusage für 5 oder 10 Jahre festgelegt. War der Zinssatz jedoch
    bei Antragseingang günstiger, gilt dieser günstigere Zinssatz für Sie. Die jeweils geltenden Nominal- und
    Effektivzinssätze entnehmen Sie bitte der Zinssatz-Tabelle. Während der tilgungsfreien Anlaufjahre sind lediglich die
    Zinsen vierteljährlich nachträglich auf die ausgezahlten Kreditbeträge zu leisten.
  • Tilgung
    Nach Ablauf der tilgungsfreien Anlaufjahre erfolgt die Zahlung von Zins und Tilgung in gleichhohen vierteljährlichen Rückzahlungsbeträgen, den Annuitäten. Die Belastung des Kreditnehmers aus dem Darlehen bleibt bei dieser Zahlungsform für die Dauer der Zinsbindung unverändert. Außerplanmäßige Tilgungen sind während der Zinsbindungsfrist nicht möglich. Im Einzelfall kann der gesamte Kredit, nach Absprache mit der KfW, vorzeitig zurückgezahlt werden. Die KfW berechnet hierfür jedoch eine Vorfälligkeitsentschädigung.
  • Auszahlung
    Der Kreditbetrag wird zu 100 % ausgezahlt.
  • Zusageprovision
    Einen Monat nach Zusage wird eine Zusageprovision in Höhe von 0,25 % p. M. auf den noch nicht ausgezahlten Kreditbetrag berechnet.
  • Sicherheiten
    Die Darlehen sind in Darlehenshöhe grundpfandrechtlich zu besichern. Gegen eine nachrangige Besicherung
    bestehen von Seiten der KfW keine Einwände.

Beispiel

  • Bau eines Eigenheimes: Kosten des Grundstücks, Baukosten einschließlich Nebenkosten (Notar-, Maklergebühren, Grunderwerbsteuer etc.), Außenanlagen.
  • Erwerb einer Eigentumswohnung: Kaufpreis einschließlich Nebenkosten (siehe Bau), Kosten für Instandsetzung, Umbau und Modernisierung.
  • Kauf eines Eigenheimes: Kaufpreis einschließlich Nebenkosten, Kosten für Instandsetzung, Umbau und Modernisierung.

…und ganz konkret:

Familie Sommer plant den Bau eines Eigenheimes. 2 Monate (max. Frist: 6 Monate) nach dem Kauf des Grundstückes (Preis incl. Nebenkosten, Grunderwerbssteuer, Notar: 100.000 EUR) soll mit dem Bau begonnen werden. Die Baukosten werden ca. 75.000 EUR betragen. Um Kosten zu sparen, wollen die Sommers Eigenleistungen (z. B. Malerarbeiten, Verputzen, Gestaltung der Außenanlagen) in Höhe von 25.000 EUR erbringen. Unmittelbar vor dem ersten Spatenstich beantragen die Sommers ein KfW-Wohneigentumsdarlehen in Höhe von 30 % der Gesamtkosten, also 60.000 EUR.

Grunderwerb: 100.000 EUR
Baukosten: 75.000 EUR
Eigenleistungen: 25.000 EUR
Gesamtkosten: 200.000 EUR
max. Kreditbetrag: 60.000 EUR