Schuldenbefreiung

Schuldenbefreiung

In Ihrer derzeitigen Situation ist rechtzeitiges Handeln für Ihre bedrohte Immobilien äußerst wichtig!!

Bei uns bekommen Sie alles aus einer Hand.

Unser Leistungsangebot für Sie:

  • Programme/Konzepte für einen wirtschaftlichen und finanziellen Neuanfang.
  • Erstellung von Sanierungs- und Finanzierungskonzepten für den privaten und geschäftlichen Bereich zur Darstellung einer Finanzierung u/o eines Rettungserwerbs.
  • Ihre Interessevertretung beim Amtsgericht/Vollstreckungsgericht und bei Ihren Gläubigern zusammen mit Fachanwälten.
  • Gespräche und Verhandlungen mit den Gläubigern.
  • Persönliche Tipps zur Bewältigung von wirtschaftlichen und finanziellen Krisensituationen, d.h.: Hilfestellung zur Selbsthilfe.
  • Kostenlose Bearbeitung und Auswertung Ihre Unterlagen.
  • Kostenloses Erstberatungsgespräch.

Wir prüfen, ob und wie in Ihrem Fall die entsprechenden Voraussetzungen gegeben sind, das ZV – Verfahren vorläufig zum Ruhen zu bringen. Dies geschieht im Rahmen eines ausführlichen Beratungsgespräches mit Ihnen.
Auf dieser Gesprächgrundlage entwickelt mein Haus ein Sanierungskonzept, mit dem Ihr Immobilienvermögen aus der Zwangsversteigerung gerettet werden könnte, und Sie in Ihrer Immobilie weiterhin wohnen können!

Bei entsprechenden Voraussetzungen, die in einem persönlichen Gespräch näher erläutert werden, können auch bei bereits eingeleiteten Zwangsversteigerungsaßnahmen Konstellationen bestehen, die Ihre jetzige wirtschaftliche Situation nachhaltig verbessern.

Wir arbeiten mit Banken, Versicherungsgesellschaften und privaten Investoren zusammen, die auch heute noch für Immobilien, bei denen die Zwangsversteigerung angeordnet ist, Darlehen zur Um- und Neufinanzierung bereitstellen, auch für einen Rettungserwerb durch andere Personen.

Denken Sie nicht, Sie könnten sich jetzt über das Verbraucherinsolvenzverfahren von Ihren persönlichen Schulden befreien; dies ist so lange nicht möglich, wie Sie noch Immobilien- oder sonstiges verwertbares Vermögen haben.

Vermeiden Sie gerade jetzt Fehler durch Resignation und nehmen Sie am besten noch heute Kontakt mit uns auf, denn jeder Tag, der bis zum Versteigerungstermin gewonnen wird, kann für Sie entscheidend sein.

Für ein Beratungsgespräch werden folgende Unterlagen benötigt:

  • LVVG – Selbstauskunft
  • Das amtliche Wertgutachten vom Gericht.
  • Einen aktuellen, unbeglaubigten Grundbuchauszug, nicht älter als 3 Monate.
  • Die Mitteilungen vom Vollstreckungsgericht an Sie, z.B. die nach § 41 ZVG.
  • Bei bestehenden Mietverhältnissen bitte die Mietverträge mitbringen.

Nur wenn diese Unterlagen komplett zur Verfügung stehen, können wir Sie in Ihrer Zwangsversteigerungssache beraten.